Mutter, mach endlich vorwärts!
Vater, unterschreib jetzt!
Lassen Sie mich los, ich bin nicht Ihre Frau!
Ihr Mann passt nicht in unser Heim!
Machen Sie das in Ihrem Zimmer!
So, damit Sie endlich ruhig sind!

Gewalt macht vor dem Alter nicht halt –
eine theatrale Auseinandersetzung

WIE IM HIMMEL




Gefangen zwischen Macht und Ohnmacht
Wie Übergriffe, Bevormundung, Vernachlässigung im privaten Raum
oder in Institutionen erkennen? Wie handeln?
Wie sich gegen Aggressionen schützen?
Wie die Würde in der Abhängigkeit erhalten?

Spiel: Søren Ehlers, Thomas Fuhrer, Agnes Krähenbühl und
AnnaMaria Tschopp
Moderation: Fra Zeller
Text: Christine Rinderknecht / Regie: Heinz Gubler

Zu den Rahmenbedingungen >

< zurück